Schwerverkehrskontrollen an der B 21

Bad Reichenhall - Am Mittwoch unterstützten Traunsteiner Beamte eine Kontrollaktion, die im Rahmen eines Seminares des Fortbildungsinstitutes der Bayerischen Polizei durchgeführt wurde.

Besonderes Augenmerk wurde hier auf den Schwerverkehr gelegt. Während der dreistündigen Aktion auf der B21 bei Bad Reichenhall wurden mehrere Verstöße festgestellt.

Der Fahrer eines Kleintransporters aus Wien wurde beanstandet, weil er zwei Paletten mit Elektronikbauteilen in seinem Transporter unzureichend gesichert hat. Zudem hatte er sich nicht an die in Deutschland geltenden Bestimmungen über Lenk- und Ruhezeiten gehalten. Die Weiterfahrt wurde so lange unterbunden, bis der Fahrer mit geeignetem Sicherungsmaterial die Ladung nachsicherte. Den 45-jährigen Österreicher erwartet nun ein Bußgeldbescheid aus Deutschland.

Bei einem schweren Lkw aus Österreich mußte festgestellt werden, dass die Fracht, bestehend aus Dachrinnen und Fallrohren, zwar mittels Ladegestellen auf den Lkw untergebracht worden war, die Gestelle an sich jedoch nicht ausreichend gesichert waren. Auch dieser Fahrer konnte die Sicherung nachträglich vornehmen und anschließend seine Fahrt fortsetzen. Es erfolgt eine Anzeige gegen den Fahrer aus Österreich.

Weiterhin wurde ein Gespann bestehend aus einem Zugfahrzeug und einem angehängten Turmdrehkran einer Kontrolle unterzogen.

Dabei wurde festgestellt, dass der manuelle Bremskraftregler auf Leerfahrt gestellt war, obwohl die Achse mit dem Kran voll belastet war. Hierdurch bestand eine erhebliche Gefahr für die Verkehrssicherheit. Am zusammengeklappten Kran lagen mehrere Bolzen und Splinte lose herum, die Zugdeichsel war nicht richtig verriegelt und der Fahrer hat die zulässige Geschwindigkeit von 25 km/h überschritten. Die Summe dieser teilweise erheblichen Verstöße hat ebenfalls eine Anzeige mit Punkteeintrag in Flensburg zur Folge.

Die Fahrt eines rumänischen Staatsangehörigen wurde ebenfalls unterbunden, da er am Auflieger seines Sattelzuges mit einen mangelhaften Reifen unterwegs war.

Pressemeldung VPI Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser