Schwerverbrecher in Traunreut festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Total überrascht war ein 33-Jähriger, als er in Traunreut von der Polizei festgenommen wurde: Er soll an einer versuchten Tötung beteiligt gewesen sein.

Festgenommen wurde der Mann am Donnerstagmorgen, 1. März 2012, gegen 6 Uhr. Der gebürtige Russe war der Polizei kein Unbekannter, lag gegen ihn ein EU-weiter Haftbefehl wegen erpresserischen Menschenraubes vor, wo ihm vier Jahre Haft drohten. Zudem stand er im Verdacht, Anfang Februar bei einem versuchten Tötungsdelikt in Aachen als Täter beteiligt gewesen zu sein. Dort wurde ein Mann durch einen Messerstich in den Bauch lebensgefährlich verletzt. Ermittler der Kripo Aachen gaben den Hinweis, dass sich der gesuchte Mann im Raum Traunreut aufhalten könnte. Aufgrund der Aufklärungsarbeit der Zivilbeamten aus Traunstein sowie anderer operativer Maßnahmen konnte der 33-Jährige schließlich im Stadtgebiet ausfindig gemacht werden.

In Zusammenarbeit zwischen Polizeieinsatztrainern, der Zivilen Einsatzgruppe und einem Diensthundeführer wurde die verdächtige Wohnung am Morgen umstellt, wo nach dem Eindringen nur wenige Sekunden vergingen, bevor der Mann, aus dem Schlaf gerissen, widerstandslos festgenommen werden konnte. Die weitere Sachbearbeitung wurde durch die Kripo Traunstein übernommen.

Pressemeldung OED Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser