Schwerpunktkontrollen im Straßenverkehr

Bad Reichenhall - Am Mittwochnachmittag waren zwei Gruppen der Bereitschaftspolizei München zu einer Schwerpunktaktion in Bad Reichenhall.

Die jungen Polizisten errichteten im Stadtgebiet von Bad Reichenhall mehrere Kontrollstellen, wo insgesamt 96 Personen mit ihren Pkw einer Kontrolle unterzogen wurden.

Dabei mussten 24 Gurtmuffel verwarnt werden und 30 Euro Bußgeld bezahlen.

Sechs Autofahrer wurden mit dem Handy am Ohr erwischt, was jedem eine Anzeige mit gut 60 Euro Strafe und einem Punkt im Verkehrszentralregister einbringen wird.

Bei einer 25-jährigen Schülerin stellten die Beamten besondere Auffälligkeiten fest und machten einen Drogentest der positiv auf den Konsum von Haschisch und Amphetamine ausfiel. Die Frau musste eine Blutentnahme zulassen und wird eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erhalten.

Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser