Verstärkte Kontrollen: Polizei ist zufrieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Die Schwerpunktkontrollen sind vorbei, die Polizei zieht ein zufriedenstellendes Fazit: Nur wenige Raser und kaum alkoholisierte Fahrer waren auf den Straßen unterwegs.

Viel Engagement und Personal investierte die Polizeiinspektionen Freilassing in die Verkehrssicherheit im Zuständigkeitsbereich. Vom 15. bis 29. September wunderte sich so mancher Autofahrer, Passant und Anwohner über das ungewohnt häufige Auftreten von Polizeibeamten, Streifenfahrzeugen und Kontrollstellen im Stadtgebiet und auf den Landstraßen. Hintergrund hierfür waren Sonderkontrollen mit Schwerpunkt „Geschwindigkeit und Alkohol im Straßenverkehr“.

Rund 30 Stunden waren die Handlasergeräte im Einsatz, mit 8 Einsatzstunden unterstützten zudem die Radarfahrzeuge der Verkehrspolizei Traunstein die Aktion. Insgesamt 118 Fahrzeuglenker mussten beanstandet werden. Der schnellste Fahrzeuglenker wurde mit 148 km/h bei erlaubten 100 km/h außerhalb geschlossener Ortschaft gemessen. Eine ganze Reihe von „kleineren“ Delikten, wie Verstöße gegen Gurtpflicht, Handyverbot, Funktionsfähigkeit der Beleuchtungseinrichtungen und andere Verkehrsverstöße wurden mit einem Verwarnungsgeld oder einer mündlichen Verwarnung geahndet.

Böller und Elektroschocker wurden sichergestellt

Insgesamt sechs Fahrzeuglenker standen unter Alkohol- und zwei unter Drogeneinfluss, als sie kontrolliert wurden. Bei einem Fahrzeuglenker musste ein nicht zugelassener Sylvesterböller und ein Elektroschocker sichergestellt werden. Den jungen Mann erwartet neben dem Strafverfahren wegen verbotenem Waffenbesitzes zudem noch eine Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz.

Insgesamt wurden in den beiden Aktionswochen etwa 800 Fahrzeuge angehalten und die Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Die Reaktion der kontrollierten Autofahrer auf die ungeplante Fahrtunterbrechung war durchwegs positiv und von Akzeptanz geprägt. Es fielen etwa 2200 Einsatzstunden an, die von Beamten der Polizeiinspektionen Freilassing und Verkehrspolizei Traunstein, sowie jungen Beamten der Bereitschaftspolizei geleistet wurden. Die Einsatzkräfte zogen in der Gesamtbetrachtung der Schwerpunktaktion ein durchaus zufriedenstellendes Fazit.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser