Schwerlastverkehrskontrollen auf der Autobahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - In Zusammenarbeit von Fortbildungsinstitut der Polizei in Ainring, Zollamt Bad Reichenhall und Einsatzzug Traunstein wurden am Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr, auf der BAB A 8 / Walserberg Schwerlastverkehrskontrollen durchgeführt.

Bei einem mazedonischen Lkw-Fahrer eine gefälschter, sogenannter CMR-Genehmigung aufgefunden. Dieses Dokument ist Voraussetzung für Tätigkeiten im europaweiten Transportverkehr und somit eine Art Arbeitserlaubnis. Gegen den Fahrer wird wegen des Urkundsdeliktes Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Bei einem Rosenheimer Lkw-Gespann, beladen mit Strohballen, wurden gleich mehrere Verstöße gegen die Bestimmungen der StVO und StVZO festgestellt. Aufgrund der Fahrzeugzusammenstellung sowie der Beladung waren die zulässige Höhe, Breite und Länge des Fahrzeuges überschritten worden. Außerdem stellten die Beamten fest, dass die Ladung nicht ausreichend gesichert worden war.

Auch bei den notwendigen Dokumenten wurden Nachlässigkeiten bemerkt. So konnte der Fahrer seine Bescheinigungen über die arbeitsfreien Tage nicht vorlegen. Nach entsprechenden Umlademanövern und dem zusätzlichen Anbringen von Spanngurten konnte der 60-jährige Kraftfahrer schließlich die Weiterfahrt antreten. Sowohl gegen ihn, als auch seinen Arbeitgeber, werden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Wegen verschiedener, geringfügiger Verkehrsverstöße wurden noch weitere 5 Kraftfahrer mit einem Verwarnungsgeld bedacht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser