Schwerer Verkehrsunfall: Verdacht auf Alkohol

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Trostberg - Am Montag, 9. Mai, ereignete sich gegen 17 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall bei Trostberg. **Erstmeldung mit Bildern**

Erstmeldung mit Bildern

Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus Landshut befuhr die Bundesstraße 299 von Trostberg in Richtung Tacherting und kam kurz nach Ortsende in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er mit seinem Fahrzeug zuerst den Pkw einer 50-jährigen entgegenkommenden Fahrzeuglenkerin und stieß danach frontal gegen einen weiteren entgegenkommenden Pkw einer 51-jährigen Pkw-Fahrerin.

Die Fahrer der beiden frontal zusammengestoßenen Fahrzeuge kamen schwerverletzt in die Kreisklinik Trostberg, die dritte Unfallbeteiligte blieb unverletzt.

Am Verursacherfahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, am gestreiften Pkw Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro und am dritten Pkw Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Beim Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme durchgeführt, da der Verdacht auf Alkohol oder andere berauschende Mittel bestand. Ebenso wurde sein Pkw sichergestellt, da auch der Verdacht auf technische Mängel am Fahrzeug nicht auszuschließen war.

Bei der Unfallaufnahme befanden sich neben zwei Polizeifahrzeugen drei Rettungsfahrzeuge, elf Feuerwehrleute der Feuerwehr Oberfeldkichen und 39 Feurerwehrleute der Trostberger Feuerwehr vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser