Schwerer Verkehrsunfall in Bernau

Bernau - Vermutlich wegen überhöhter Geschwindikeit prallte ein 23-jähriger Koch mit seinem Pkw gegen einen geparkten VW-Bus. Er wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Am Montag, gegen 01.15 Uhr, kam es in Bernau, an der Bahn, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Koch aus Prien fuhr mit dem Pkw auf der gesperrten Straße neben der Bahnlinie von Prien nach Bernau.

Am Ortseingang von Bernau prallte er vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten VW-Bus, eines 44-jährigen Bernauers, wurde nach rechts gegen einen Baum geschleudert, fällte diesen, prallte gegen eine weitere Baumgruppe überschlug sich und kam auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen.

Dabei wurde der Fahrer unter anderem schwer an der linken Hand verletzt. Er kam mit dem BRK in das Klinikum Rosenheim. Sein Beifahrer blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Am Pkw des Prieners entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Am VW-Bus des Bernauers entstand ein Schaden von ca. 2000,-Euro. Die freiwillige Feuerwehr Bernau unterstützte beim Ausleuchten und Reinigen der Unfallstelle.

Polizeiinspektion Prien

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser