Schwerer Verkehrsunfall in Berchtesgaden

+
Die Straße war für ca. zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

Berchtesgaden - Zu einem schweren Unfall kam es am Freitag. Weil sein Auto von selbst beschleunigte, verlor ein 44-Jähriger die Kontrolle und prallte gegen ein anderes Fahrzeug.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos

Am Freitag den 3. Februar gegen 11.10 Uhr kam es in Berchtesgaden zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf zum Teil schwer verletzten Personen. Ein 44-jähriger Einheimischer befuhr die Salzbergstraße talwärts. Kurz vor dem Gasthof „Rottl Sepp“ beschleunigte sein Fahrzeug, wie er angab, von selber. Er versuchte noch den Pkw abzubremsen, verlor jedoch die Kontrolle darüber und geriet auf die linke Fahrbahnseite.

Dort prallte er frontal gegen den Pkw eines 45-jährigen Auswärtigen. Im Fahrzeug des 45-Jährigen wurden er und seine beiden elf und sechzehn Jahre alten Kinder leicht verletzt. Im Fahrzeug des 44-Jährigen wurden er und seine sieben Jahre alte Tochter schwer verletzt. Die Verletzten wurden durch Angehörige des BRK und mehrere Notärzte versorgt und in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert.

Auslaufendes Öl wurde durch die FFW Berchtesgaden gebunden und die Fahrbahn gesäubert. Die Straße war für ca. zwei Stunden für den Verkehr gesperrt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 18.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser