Krankenhaus nach schwerem Auffahrunfall

Berchtesgaden - Auf Höhe des Hotels Seimler ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Die Fahrzeuge der Verletzten waren nicht mehr fahrbereit.

Am Dienstag, 1. März, gegen 7.15 Uhr, wollte eine 44-jährige Berchtesgadenerin von der B 305 nach links zum Hotel Seimler abbiegen. Weil sie Gegenverkehr hatte, mußte sie anhalten.

Dies erkannte eine 22-jährige Teisendorferin zu spät und fuhr trotz Vollbremsung hinten rechts in das Fahrzeugheck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der Berchtesgadenerin in die Seite eines entgegenkommenden vorbeifahrenden Audi eines 48-jährigen Österreichers geschleudert.

Die beiden beteiligten Damen erlitten bei dem Unfall Verletzungen und wurden mit dem Rettungsdienst in die Krankenhäuser Berchtesgaden und Bad Reichenhall gebracht. Die Berchtesgadenerin wurde ambulant behandelt und die Unfallverursacherin wurde stationär aufgenommen. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt.

Während der Audi fahrbereit war, wurden die beiden anderen Fahrzeuge auf dem Parkplatz einer nahen Kfz-Werkstatt geschoben und waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden bei den beteiligten Fahrzeugen dürfte sich auf etwa 10.000 Euro belaufen.

Die Fahrbahn wurde durch die Straßenmeisterei von Betriebsstoffen und Unfallteilen gereinigt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen im morgentlichen Berufsverkehr, da die Unfallstelle nur einspurig passiert werden konnte.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser