Schwerer Unfall am Freitag auf B20

Österreicher schleudert mit Auto frontal gegen Baum

Saaldorf-Surheim - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagnachmittag auf der B20 ereignet. Ein Österreicher geriet beim Überholen aufs Bankett, geriet ins Schleudern und krachte frontal gegen einen Baum.

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B20 ereignete sich am Freitag gegen 15 Uhr. Ein 21-jähriger Österreicher fuhr mit seinem VW Golf auf der B20 Richtung Freilassing. Bei einem missglückten Überholvorgang kam er nach rechts ins Bankett und geriet ins Schleudern. 

Durch die hohe Geschwindigkeit schleuderte der Pkw auf die Gegenfahrbahn und streifte den entgegenkommenden BMWs eines 25-jährigen Österreichers. Der BMW wurde durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn gestoßen und die Böschung hinunter geschleudert. Dort stieß der Pkw frontal gegen einen Baum. Wie durch ein Wunder wurden die beiden Fahrzeugführer nur leicht verletzt. 

Zur Abklärung weiterer Verletzungen wurden sie ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe 20000 Euro. Die B20 war bis 17.15 wegen Aufräumarbeiten gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war mit vier Fahrzeug und 20 Mann vor Ort, um die Unfallstelle zu reinigen und den Verkehr zu lenken.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser