Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall bei Freilassing

Betrunkener (68) wendet auf B304 und kracht in Gegenverkehr - zwei Verletzte

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagabend bei Freilassing auf der B304.
+
Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagabend bei Freilassing auf der B304.

Einen schweren Unfall verursachte am Dienstagabend (12. April) ein Freilassinger. Er wendete verbotswidrig auf der B304 und krachte in den Gegenverkehr.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 12.04.2022 ereignete sich gegen 20.30 Uhr an einem Abschleifer der B20 in Freilassing ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen.

Ein 68-jähriger Freilassinger befuhr mit seinem Hyundai den Abschleifer der B20 auf die B304 stadtauswärts in Fahrtrichtung Salzburg. Am Ende des Abschleifers überquerte der Freilassinger verbotswidrig die B304, um wieder in Fahrtrichtung Freilassing zu gelangen. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw, welcher von einer 41-jährigen Freilassingerin gelenkt wurde.

Durch den Unfall wurden zwei Personen mittelschwer verletzt und wurden zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportier. An beiden Fahrzeugen entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten bei dem 68-jährigen Unfallverursacher alkoholbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert knapp unter einer Promille. Der alkoholisierte Fahrer musste eine Blutentnahme im Krankenhaus Freilassing über sich ergehen lassen. Die Fahrerlaubnis wurde dem Freilassinger entzogen.

Die B304 war für die Dauer der Unfallaufnahme von circa 90 Minunten immer wieder komplett gesperrt.

Während der Unfallaufnahme fiel im Rückstau ein weiterer Fahrzeuglenker auf, welcher alkoholbedingte Ausfallerscheinungen zeigte. Der 64-jährige Salzburger musste sich ebenfalls einer Blutentnahme im Krankenhaus Freilassing unterziehen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Kommentare