Schwere Kopfverletzungen nach Treppensturz

Kirchberg - Ein 40-jähriger Reichenhaller stürzte aus bislang unbekannter Ursache gegen 1 Uhr am Sonntag am Kirchberger Bahnhof eine Treppe hinab und blieb bewusstlos liegen.

Mehrere Ersthelfer konnten ihn bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgen. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in eine Salzburger Klinik eingeliefert.

Probleme machten bei diesem Einsatz betrunkene Volksfestbesucher, die nicht einsehen wollten, dass sie nicht über den am Fuße der Treppe liegenden Schwerverletzten steigen dürfen, und die zum Teil die Rettungskräfte massiv belästigten und behinderten.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser