Schwer verletzt durch Sicherungsseil

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau - Schwer verletzt hat sich ein 18-jähriger Snowboarder auf einer gesperrten Skipiste am Jenner. Er übersah das Sicherungsseil einer Pistenraube und blieb daran hängen.

Ein 43-jähriger auswärtiger Mann wollte mit seinem 18-jährigen Sohn eine Skitour zum Stahlhaus unternehmen. Aus Ortsunkenntnis stiegen sie dann vom Mitterkaser die gesperrte Piste in Richtung Jenner Bergstation auf. Als sie oben ihren Irrtum bemerkten, wollten sie auf dem selben Weg wieder bis zum Mitterkaser abfahren.

Lesen Sie auch:

Die Erstmitteilung des BRK

In der Zwischenzeit hatte jedoch ein Arbeiter der Jennerbahn seine Pistenraupe mit einem Windenseil auf dieser Strecke gesichert und präparierte die Piste. Der 18-jährige, der mit seinem Snowboard vorausfuhr übersah das Seil, das über die Skipiste gespannt war und stürzte schwer. Durch den Sturz zog er sich schwerste Verletzungen am linken Bein zu.

Er wurde durch die Bergwacht und einem Notarzt versorgt und mit Hilfe der Pistenraupe ins Tal verbracht. Dort wurde der junge Mann von einem Rettungswagen übernommen und in das Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser