Großer Drogenfund bei Bad Reichenhall

19 Kilogramm Marihuana aus dem Verkehr gezogen!

+

Bad Reichenhall - Das hat sich gelohnt! Bei einer Grenzkontrolle nahe Schwarzbach eine riesige Menge Marihuana sichergestellt. Und das war noch nicht alles: 

Am Samstagabend haben Freilassinger Bundespolizisten bei Grenzkontrollen auf der A8 einen Pkw mit serbischer Zulassung überprüft. Der 23-jährige Fahrer konnte sich ordnungsgemäß ausweisen. Bei der Kontrolle richteten die Bundespolizisten auch einen Blick in den Kofferraum des Wagens. Darin befanden sich mehrere schwarze Reisetaschen. 

Als die Beamten den Mann nach dem Inhalt befragten, zeigte sich dieser sichtlich nervös. Beim Öffnen der Taschen fanden die Freilassinger Fahnder schließlich rund 40 kleinere Pakete mit Marihuana auf. Gegen den Mann aus Serbien besteht der Verdacht der illegalen Einfuhr von Betäubungsmittel in nicht geringer Menge.

Auch Crystal Meth im Gepäck

Er wurde vor Ort festgenommen und zur Bundespolizeiinspektion nach Freilassing gebracht.Auf der Dienststelle fanden die Bundespolizisten im Geldbeutel des Serben noch eine geringe Menge Crystal Meth auf. Die einzelnen mit Marihuana befüllten Pakete wurden abgewogen. Das Gesamtgewicht der eingeführten illegalen Ware beträgt rund 19 Kilogramm und hat einen Gesamtwert von etwa 190.000 Euro. 

Die Bundespolizei stellte die Betäubungsmittel sicher. Die Drogen und der serbische Staatsangehörige wurden für die weiteren Ermittlungen an das Zollfahndungsamt München übergeben

Auf den Mann wartet nun ein Strafverfahren wegen der illegalen Einfuhr von Betäubungsmittel in nicht geringer Menge. Der 23-Jährige wurde auf richterlichen Beschluss in Untersuchungshaft genommen und sitzt derzeit in einem Gefängnis.

Pressemeldung der Bundespolizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser