Schulwegtraining für Vorschüler

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - "Sicher zur Schule -Sicher nach Hause" unter diesem Motto fanden Schulwegtrainings in den Kindergärten der umliegenden Gemeinden statt.

In den vergangenen Wochen führte die Polizeiinspektion Freilassing im Rahmen der Aktion "Sicher zur Schule - Sicher nach Hause" in den Kindergärten der Gemeinden Ainring, Freilassing, Saaldorf-Surheim und Teisendorf "Schulwegtrainings" durch. Hierbei wurden in insgesamt 13 Kindergärten 228 Vorschüler auf ihren Schulweg vorbereitet, den sie ab September oft allein zu bewältigen haben.

Die Vorschüler bekamen große Augen, als die Polizei vor Ihrer Türe stand. Nach einem kurzen "Hallo Polizei! Warum bist Du da?" war das Eis schnell gebrochen und die Sechsjährigen wurden neugierig. Mit Begeisterung lernten und übten Sie, wie man eine Straße sicher überquert oder wie man sich an einer Ampel verhält. Als Belohung dafür durften die Vorschüler danach den Streifenwagen von innen und außen besichtigen, was ihnen sichtlich gefiel.

Ein Blick auf die Statistik hilft, die Wichtigkeit der Verkehrserziehung bei Kindern in diesem Alter zu verstehen. Stehen bei den fünf- bis sechsjährigen Kindern noch Sturz aus dem Fenster und Ertrinken an erster Stelle der Gefahrenstatistik, so stehen bei den sechs- bis siebenjährigen Unfälle im Straßenverkehr an erster Stelle. Dies resultiert daraus, dass sie sich ab diesem Alter beispielsweise auf dem Schulweg alleine im Straßenverkehr bewegen müssen. Kinder können, sich dabei nicht in die Lage eines Autofahrers versetzen und deshalb nicht einschätzen, ob sie von einem Autofahrer bemerkt werden, oder nicht. Auch sind sie nicht in der Lage, Geschwindigkeiten oder den Bremsweg eines Fahrzeugs richtig einzuschätzen. Zudem beherrschen sie auch einfach die Verkehrsregeln nicht.

Zur Reduzierung solcher Unfälle müssen deshalb alle ihren Beitrag leisten. Die Kindergärten und Schulen, Verkehrswacht, Polizei, Eltern und Verkehrsteilnehmer.

Prüfen Sie als Eltern genau, ob Ihre Kinder dem Straßenverkehr gewachsen sind. Stellen Sie sicher, dass sie die Verkehrsregeln kennen und wissen, wie sie sich verhalten müssen. Dazu ist es wichtig, dass Sie vor Beginn des Schuljahres gemeinsam mit ihrem Kind dessen Schulweg abgehen und ihn genau erklären. Achten Sie auf gut sichtbare Kleidung, verkehrssichere Fahrräder, sowie Gurt und Kindersitz im Auto. Die Verkehrsteilnehmer müssen ihren Beitrag leisten, in dem sie auf Kinder im Straßenverkehr besondere Rücksicht nehmen und im Bereich um Schulen und Kindergärten besonders vorsichtig fahren. Helfen Sie mit!

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser