Schulbrand: Polizei ermittelt Täter

Ainring - Wie die Polizei bereits vermutete, hatte ein Schüler den Brand in der Mittelschule Mitterfelden gelegt. Warum der Schüler das Feuer legte:

Der Brandfall in der Mittelschule vom 13. Oktober konnte rasch geklärt werden. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Freilassing führten zu einem der Schüler.

Der Elfjährige wollte durch die Tat vermutlich auf seine persönlichen Probleme aufmerksam machen. Strafrechtliche Konsequenzen wird die Angelegenheit für den Burschen nicht haben – er ist aufgrund seines Alters noch nicht strafmündig. Dennoch ist die Sache für ihn damit noch nicht ausgestanden. Das Jugendamt wird über den Fall informiert und auch die entstandenen Kosten für den Feuerwehreinsatz sowie den verursachten Sachschaden sind noch offen.

Die Schulleitung der Mittelschule Mitterfelden sowie die dort tätigen Jugendsozialarbeiter werden, sich besonders des Schülers annehmen, um die Ursachen für die Tat zu klären. Die zügige Klärung des Falles führt die Polizei auch auf die sehr gute Zusammenarbeit mit den Schulverantwortlichen zurück.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser