Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Notruf: "Schüsse" in Hofham

Freilassing/Hofham - Am Dienstagabend ging ein Notruf bei der Polizeiinspektion Freilassing ein: Anwohner hatten Schüsse gehört.

Am 30. August, gegen 21.45 Uhr hörte man in Freilassing-Hofham schussähnliche Geräusche, worauf besorgte Anwohner bei der Freilassinger Polizei anriefen. Die Fahndung nach dem "Täter" führte schließlich zu einer privaten Geburtstagsfeier. Zu Ehren der 80-jährigen Mutter zündete ein Hofhamer Bürger insgesamt drei Sylvesterraketen.

Die Überraschung für seine Angehörigen hat für den Mann Konsequenzen, da solche Feuerwerkskörper nur an Sylvester oder mit einer behördlichen Genehmigung abgebrannt werden dürfen. So eine Genehmigung konnte der Mann nicht vorlegen und so muss er mit einer Bußgeldanzeige nach dem Sprengstoffgesetz rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare