Da hört der Spaß auf: Obstbaum umgesägt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau/Unterstein - Was jemanden dazu veranlasst einen Baum auf einem fremden Anwesen zu sägen, fragen sich bestimmt nicht nur die Besitzer. Für Hinweise gibt´s sogar eine Belohnung:

Vermutlich bereits in der „Dugnacht“ vom 30. April auf den 1. Mai wurde bei einem Anwesen am Grabenweg in Schönau/Unterstein ein ca. 20 Jahre alter Marillenbaum von einem bislang unbekannten Täter umgeschnitten. Der Baum befindet sich an der Gebäuderückseite hinter einem Treppenaufgang. Der Täter musste zum Sägen unter die Treppe kriechen und dürfte durch einen Bewegungsmelder sogar noch Licht gehabt haben. Nachdem der Baum in diesem Jahr endlich wieder starke Früchteerträge für ausgezeichnete Marmelade erwarten ließ, ist die Verärgerung bei den Besitzern groß. Der Schaden beträgt 300 Euro.

Für Hinweise, die zur Tataufklärung führen sind deshalb von privater Seite 100 Euro Belohnung ausgesetzt.

Pressemeldung Hasel/V Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser