Brachiale Gewalt hilft Einbrecher auch nicht

Schönau am Königssee - Dieser Einbruch ging gründlich daneben: Als sich ein Wandtresor nicht öffnen ließ, griff der Täter zu brachialer Gewalt - und weckte die Firmenbesitzer auf:

Am Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter in die Büroräume beim Autohaus Benischke in der Waldhauserstraße in Schönau am Königssee ein. Hier versuchte er mit brachialer Gewalt einen eingebauten Wandtresor zu öffnen. Aufgrund der lauten Geräusche sind die Firmeninhaber aufgewacht. Bei einer Nachschau konnten sie nur noch eine männliche, schwarz gekleidete Person sehen, die über den Garten an der Gebäuderückseite und danach über das Dach eines Gartenhäuschens in die Fischmichlstraße flüchtete.

Eine Fahndung mit mehreren Zivilfahrzeugen und Unterstützung eines Hundeführers verlief negativ. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Die Polizei bittet um Hinweise:

Wer hat gegen 5 - 5.30 Uhr im Bereich Fischmichlsiedlung/Waldhauser-/Grünsteinstraße Beobachtungen gemacht? Ist eine Person aufgefallen, deren Kleidung durch einen Sturz verschmutzt war? Hinweise bitte an die Polizei Berchtesgaden (Tel.: 08652/9467-0).

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser