Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand

Schönau am Königssee - Erst reagierte ein 27-Jähriger nicht auf die Lichtzeichen der Polizei und als die Beamten ihm zu seiner Wohnung folgten, versuchte der Mann in zu fliehen. Der Grund war schnell klar.

Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr fiel einer Zivilstreife der PI Berchtesgaden ein 37-jähriger Einheimischer auf, der mit seinem Pkw in Schönau am Königssee unterwegs war. Da er trotz mehrmaliger Lichtzeichen nicht anzuhalten war, folgte ihm die Streife bis zu seiner Wohnung. Dort bemerkte der Pkw-Lenker, dass es sich bei dem Zivilfahrzeug um eine Polizeistreife handelte. Er versuchte sofort in seine Wohnung zu fliehen, konnte aber noch an der Eingangstüre festgehalten werden. Hier leistete er schon aktiven Widerstand. Als von dem kontrollierenden Beamten Verstärkung angefordert wurde, flüchtete der 37-Jährige zu einem Anwesen auf der gegenüberliegenden Straßenseite, von dessen Bewohner er sich Hilfe erwartete.

Der Grund für die Flucht und das aggressive Verhalten stellte sich bei einem durchgeführten Alko-Test heraus. Der Pkw-Fahrer hatte einen Atemalkoholwert über 1,1 Promille. Auf richterliche Anordnung wurde im Krankenhaus Berchtesgaden eine Blutentnahme angeordnet.

Neben dem Strafverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt erwartet ihn auch eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser