Polizei ermittelt nach Übergriff in Schönau/Königssee

Betrunkener steckt Kopf in Wohnwagen - und wird mit Pfefferspray verjagt

Schönau am Königssee - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich ein Übergriff auf einen Wohnwagen. Das Urlauberpärchen aus Regensburg (beide 31) hatte das Wohnwagen-Gespann auf einem Parkplatz am Königssee abgestellt und sich bereits schlafen gelegt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gegen 23.30 Uhr wurden die beiden von Schlägen gegen den Wohnwagen geweckt, als von einem Unbekannten eine Scheibe eingedrückt worden war. Danach steckte der junge Mann seinen Kopf in den Wohnraum und die Geschädigten setzten gegen den Eindringling sofort ein Pfefferspray ein. 

Aufgrund der Augenreizung flüchtete der Täter. Bei einer sofortigen Fahndung, unterstützt von Kräften der Bundespolizei und Polizei Bad Reichenhall, konnte der 18-jährige Schönauer von Kräften der Polizei Berchtesgaden festgenommen werden. Der junge Mann kam von einer Brauchtums-Versammlung und war stark betrunken. Der Schaden am Wohnwagen beläuft sich auf etwa 500 Euro. Außerdem muss sich der junge Mann für ein Strafverfahren verantworten.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT