Bei einer Verkehrskontrolle der Polizei Berchtesgaden

„Gras“ in Auto und im Blut festgestellt - Schönauerin (26) kassiert Anzeige

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden führten am Montagnachmittag (26. April) eine Verkehrskontrolle bei einer 26-jährigen Einheimischen durch.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Schönau am Königssee- Aufgefallen war den Beamten, dass das Auto der jungen Dame getönte Frontscheinwerfer hatte. Wie sich eben auch herausstellte, waren diese foliiert und somit nicht für den Straßenverkehr zulässig. Weiter wurde festgestellt, dass auch die vorderen Seitenscheiben des Wagens verbotswidrig foliiert waren.

Daher ist die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erloschen und der jungen Frau wurde die Weiterfahrt, in Schönau am Königssee, untersagt. Zudem übersahen die Einsatzkräfte nicht ein Cannabis-Tabakgemisch im Bereich der Beifahrerseite am Boden und so konnte in weiterer Folge auch noch Cannabis in dem Fahrzeug sichergestellt werden. Bei der Dame wurden zudem Anzeichen festgestellt, welche auf einen nicht lange zurückliegenden Drogenkonsum schließen lassen. Das bestätigte auch der, auf freiwilliger Basis durchgeführte, Urintest. Anschließend musste die Frau eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Auf die Schönauerin kommen jetzt ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln, ein einmonatiges Fahrverbot und ein hohes Bußgeld zu.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare