Vollbremsung verhinderte Schlimmeres

Schneizlreuth - Mit einer Vollbremsung hat ein 42-jähriger Lkw-Fahrer einen schweren Unfall verhindert. Zuvor hatte ein Autofahrer ihm die Vorfahrt genommen:

Am Donnerstag, 16. August, gegen 15 Uhr kam es in Unterjettenberg, Gemeinde Schneizlreuth, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Sattelzug. Ein 25-jähriger Münchner wollte mit seinem Auto, vom Wachterl kommend, nach links in Richtung Schneizlreuth einbiegen. Dabei übersah er den von links kommenden Sattelzug einer österreichischen Transportfirma.

Der 42-jährige Fahrer aus Wels konnte durch eine Vollbremsung einen größeren Zusammenstoß verhindert. Die Fahrzeuge stießen noch leicht mit der Frontpartie zusammen. Es entstand je ein Schaden von circa 3000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser