Beim Sturz viel Glück gehabt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schneizlreuth - Ein Motorradfahrer hatte am Dienstag einen Schutzengel. Er rutschte bei einem Sturz in ein entgegenkommendes Auto, wurde aber nicht verletzt.

Am Dienstag, 14. August, gegen 18:30 Uhr, wollte ein 20-jähriger Kärntner mit seinem Motorrad übers „Wachterl“ von Schneizlreuth in Richtung Ramsau fahren. Bereits bei der dritten Kurve war aber die Fahrt der Fahranfängers vorbei. Bei deutlich zu hoher Geschwindigkeit rutschte ihm das Vorderrad weg und er schlitterte in die Fahrzeugseite eines entgegenkommenden Autos.

Wie durch ein Wunder wurde weder der Motorradfahrer, noch der Autofahrer verletzt. Es entstand lediglich ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Den Motorradfahrer erwartet wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit ein Bußgeld in Höhe von 145 Euro, sowie drei Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © fib/DG

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser