Fahndungserfolg in Schneizlreuth-Melleck

Schleierfahnder schnappen Slowaken: "Gras" dabei gehabt

Schneizlreuth-Melleck: Ein Slowakischer Gastarbeiter ist am Montagnachmittag an einer Kontrollstelle von Schleierfahndern gestoppt worden. Dabei gab er an eine kleine Menge Marihuana dabei zu haben. 

Am Montagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fahdnung Traunstein auf der B 21 im Bereich Schneizlreuth-Melleck. Dabei wurde der internationale Verkehr in beiden Fahrtrichtungen kontrolliert.

Für einen slowakischen Gastarbeiter aus Bad Reichenhall endete seine Feierabendfahrt in die Loferer Berge gegen 18.15 Uhr an der Kontrollstelle. Auf die Frage des Kontrollbeamten, ob er verbotene Gegenstände mit sich führe, händigte er eine Kleinmenge Marihuana aus. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Marihuana auch zuhause

Des weiteren gab er zu, in seiner Wohnung in Bad Reichenhall auch noch Marihuana vorzuhalten. Auf Nachfrage war der Gastarbeiter mit einer Wohnungsnachschau einverstanden.

Entsprechend seiner Auskunft wurde dort noch eine weitere Kleinmenge "Gras" sichergestellt. Im Anschluß musste er noch mit auf die Dienststelle der Pidinger Schleierfahnder. In seiner Vernehmung gestand er die Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz ein und wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung auf freiem Fuß angezeigt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser