Unfall in Schneizlreuth

Beim Abbremsen ins Rutschen gekommen und zwei Autos gestreift

Schneizlreuth - Auf schneeglatter Fahrbahn ist ein 55-Jähriger am Samstag ins Rutschen gekommen. Am Ende sind dadurch drei Fahrzeuge beschädigt worden.

Ein Unfall auf schneebedeckter Straße ereignete sich am 3. Februar etwa 12 Uhr auf der Bundesstraße B305 im Gemeindegebiet Schneizlreuth kurz vor dem Wachterl. Ein 55-jähriger, in der Slowakei lebender Österreicher fuhr von Schwarzbachwacht kommend das Gefälle in Richtung Jettenberg.

Als er fast auf ein vor ihm abbremsendes Auto aufgefahren wäre, entschied sich der Fahrer nach links auszuweichen. Er fuhr bis zum linken Fahrbahnrand und streifte zwei auf der Gegenfahrbahn hintereinander stehende Autos.

Dann rutschte der Wagen von der Straße und blieb im Straßengraben hängen. Ein Abschleppdienst musste ihn zurück auf die Straße ziehen und abschleppen.

Die beiden anderen beschädigten Autos konnten die Fahrt fortsetzen. Der Gesamtschaden an den drei beteiligten Wagen liegt bei rund 12.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser