Schneeglätte und Sturm führten zu Unfällen

Landkreis - Entwurzelte Bäume, schneeglatte Straße und ein Verkehrschaos aufgrund von liegengebliebenen Lkws - kein winterliches Vergnügen am Samstag auf den Straßen:

Am Samstag, 21. Januar,  gegen 14.10 Uhr, wollte ein Zusteller der Post mit seinem Pkw nach Hinterleiten, Gemeinde Surberg, fahren. Die Fahrbahn nach Hinterleiten war aufgrund des Schneefalls sehr glatt. So geriet der 39jährige Fahrer mit dem Pkw ins Rutschen und konnte ihn nicht mehr zum Stehen bringen. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und erst in der angrenzenden Böschung wieder zum Stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und einen Schock. Am Fahrzeug entstand vermutlich ein Totalschaden von ca. 8000 Euro.

Zu schnell auf schneeglatter Straße

Ebenfalls am Samstag, gegen 12.35 Uhr, kam ein 23-Jähriger aus Griesstätt mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2095, zwischen Traunstein und Seebruck, auf Höhe Ising, auf schneeglatter Straße ins Rutschen. Vermutlich hatte er seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen mehrere Bäume.

Der Fahrer verletzte sich leicht am Knie und wurde ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Am Pkw und an den Bäumen entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Sturmböe entwurzelte eine Fichte

Am späten Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, bemerkte ein 24jähriger Mann aus Traunreut auf der Kreisstraße 11, zwischen Tabing und Knesing, einen auf der Fahrbahn liegenden Baum zu spät und fuhr dagegen. Die Fichte wurde kurz vorher durch eine Sturmböe entwurzelt und stürzte auf die Kreisstraße. Die Freiwillige Feuerwehr Hart beseitigte die Fichte. Der Pkw des Traunreuters, an dem ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden.

Seatfahrer kann Baum nicht mehr ausweichen

Zu einem Unfall mit einem umgewehten Baum kam es in der vergangenen Nacht in der Nähe von Hörpolding. Kurz vor 2 Uhr fiel aufgrund des Windes in einem Waldstück zwischen Hassmoning und Hörpolding ein Baum auf die Fahrbahn. Ein Seatfahrer konnte nicht mehr ausweichen und überfuhr den Baum und kam anschließend von der Fahrbahn ab.

Dabei entstand etwa 2000 Euro Schaden am Unterboden. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Stein an der Traun rückte mit neun Kräften aus, um den Baum zu beseitigen.

Verkehrschaos am "Gallertshamer Berg"

Aufgrund der winterlichen Witterungsverhältnisse kam es zudem am Samstag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Bundesstraße 304 am „Gallertshamer Berg“ vor Frabertsham, Gemeinde Obing.

Hier blieben wegen der winterglatten Fahrbahn mehrere Lkws hängen und konnten nur mit Hilfe eines Abschleppunternehmens ihre Fahrt fortsetzen. Problem waren hier jedoch auch in einem Fall die besonders schlechte Ausrüstung eines Lkws.

Im weiteren Verlauf kam es auch zu einem kleinen Folgeunfall, bei welchem ein weiteres Fahrzeug beteiligt war. Ein Pkw, in Richtung Wasserburg fahrend, kam aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse und des liegengebliebenen Lkws nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen den liegengebliebenen Lkw. Jedoch wurden dabei keinerlei Personen verletzt und auch der Sachschaden hielt sich in Grenzen.

Aufgrund des nachlassenden Schneefalls und des intensiven Einsatzes der Räumfahrzeuge entspannte sich die Lage jedoch am späten Nachmittag.

Polizeiinspektion Traunstein/Polizeiinspektion Traunreut/Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser