Schnee auf der B21: Autofahrer überfordert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schneizlreuth - Mit den winterlichen Straßenverhältnissen kamen auswärtige Autofahrer am Sonntag alles andere als zurecht: Dabei krachte so mancher nicht nur in andere Autos...

Am 25. Januar gegen 10.15 Uhr ereigneten sich gleich zwei Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 21 im Gemeindegebiet von Schneizlreuth. Ein 39-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Salzburg befuhr zur Unfallzeit die B21 in Fahrtrichtung Lofer. An der Einmündung zur B305 wollte er der Linkskurve der B21 folgen. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn kam er allerdings nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr dabei ein Verkehrsschild an. Verletzt wurde niemand.

Etwa zur gleichen Zeit touchierten sich zwei Autos im Kreuzungsbereich der B21 - B305. Ein 56-jähriger Fahrer aus Großbritannien befuhr ebenfalls die B21 in Fahrtrichtung Lofer, als er auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verlor und mit einem auf der Abbiegespur in Richtung B305 wartenden Pkw eines 61-jährigen Urlaubsgastes zusammen stieß. An beiden Autos entstand geringer Sachschaden. Verletzte gab es glücklicherweise auch diesmal nicht.

Gegen beide Fahrzeugführer der unfallverursachenden Autos wurde je ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Polizei bittet alle Fahrzeuglenker, bei winterlichen Straßenverhältnissen ihre Fahrgeschwindigkeit anzupassen und auch ihre Winterreifen auf eine sinnvolle Profiltiefe zu überprüfen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser