Auf der St2357 bei Schnaitsee

Auto kollidiert nach missglücktem Überholmanöver mit Lkw

Schnaitsee - Als eine 23-jährige Münchnerin einen Lkw überholen wollte, kam ihr ein Auto entgegen. Als sie sich wieder hinter den Sattelschlepper einordnen wollte, kollidierten die beiden Fahrzeuge.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstagnachmittag, den 8. August,, gegen 13.30 Uhr fuhr eine 23-jährige Münchnerin mit ihrem Skoda Fabia auf der St2357 von Schnaitsee kommend in Richtung Harpfing. Kurz vor Harpfing wollte die Frau an einer unübersichtlichen Stelle einen vor ihr fahrenden Sattelzug überholen. Als sie neben den Lkw war, kam ihr jedoch ein dunkelblauer Wagen entgegen. Sie versuchte nun sich wieder hinter dem Lkw einzuordnen, touchierte ihn aber mit der rechten Seite ihres Autos am linken Heck. Der entgegenkommende Wagen setzte seine Fahrt fort. Ob er den Unfall bemerkte, ist nicht bekannt.

Die junge Frau blieb bei dem Unfall äußerlich unverletzt, kam aber zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der 45-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden am Skoda und am Sattelauflieger wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt.

Vor Ort waren zunächst die Feuerwehren Schnaitsee, Harpfing und Kienberg mit insgesamt circa 30 Einsatzkräften im Einsatz. Nachdem sich das Unfallgeschehen jedoch nicht so schwer darstellte, konnten die Kräfte jedoch schnell reduziert werden. 

Gegen die Dame wird seitens der Polizeiinspektion Trostberg wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Der entgegenkommende Autofahrer oder weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Trostberg unter der Telefonnummer 08621/98420 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT