Schon wieder: Wohnhaus fängt Feuer

Schnaitsee - Am Dienstag ist im Keller eines leerstehenden Wohnhauses Feuer ausgebrochen. Der Brand wurde vermutlich durch in Öl getränkte Tücher verursacht.

Am 24. Juli, gegen 19.00 Uhr wurde durch die Feuerwehren Schnaitsee, die mit 27 Mann und die Feuerwehr Obing, die mit 20 Mann, am Einsatzort waren, ein Kleinbrand in einem Keller gelöscht. Alarmiert wurde die Feuerwehr durch einen Nachbarn, der das Piepsen der Brandmelder des Hauses hörte. Das Haus war noch nicht bezogen. Der Brand konnte durch die Feuerwehren schnell gelöscht werden, dadurch konnte ein höherer Schaden vermieden werden. Es wurden keine Personen verletzt. Der Schaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen dürfte die Brandursache eine Selbstentzündung sein. Offensichtlich wurden mit einem Bodenöl getränkte Tücher, mit denen tags zuvor durch den Brandleider ein Holzfußboden eingelassen hatte , „unsachgemäß“ auf einem Spültisch in einem Kellerraum abgelegt. Um eine Selbstentzündung zu vermeiden, müssen die ölgetränkten Lappen nach Gebrauch verbrannt oder mit Wasser ausgewaschen werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser