Schleusung in Piding vereitelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Die Beamten der Schleierfahndung bewiesen ein gutes Näschen, als sie am Samstag einen Renault Megane mit Wiener Kennzeichen kontrollierten. Ausbeute: Vier illegal eingereiste Personen und ein Verstoß gegen das Waffengesetz.

Am Samstag kontrollierten die Schleierfahnder gegen 15 Uhr einen Renault Megane mit Wiener Kennzeichen nach erfolgter Einreise auf der A 8 an der Anschlussstelle Piding-Nord. Bereits beim Fahrer, einem 49-jährigen Ukrainer, stellte sich heraus, dass er in Österreich Asylbewerber ist und sich damit illegal in Deutschland aufhält. Er führte ein verbotenes Springmesser mit, das ein Vergehen nach dem Waffengesetz darstellt und sichergestellt wurde.

Im Fahrzeug befanden sich darüber hinaus neben einer Österreicherin russischer Abstammung, zwei Männer russischer und turkmenischer Herkunft, sowie eine russische Staatsangehörige ohne die erforderlichen Reisedokumente. Der Fahrer wurde wegen Einschleusung angezeigt und vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Traunstein vernommen. Die übrigen Personen, die keine Reisedokumente vorweisen konnten, wurden wegen unerlaubter Einreise angezeigt.

Nachdem drei der vier Illegalen in Österreich einen legalen Aufenthaltsstatus hatten, wurde ihre Ausreise nach Österreich nach der Anzeigenaufnahme und der Erhebung einer Sicherheitsleistung überwacht. Ein russischer Staatsangehöriger wurde in Zurückschiebehaft genommen, weil er sich auch in Österreich illegal aufhielt.

Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser