Schleuser ertappt: Festnahme von fünf Personen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Die Schleierfahnder haben bei der Kontrolle eines 45-Jähriger einen guten Riecher bewiesen. Ein mutmaßlicher Schleuser und vier Männer aus Somalia und Syrien wurden festgenommen.

Die Kontrolle eines Fahrzeugs mit deutscher Zulassung durch Beamte der Schleierfahndung führte am Donnerstag zur Festnahme von fünf Personen.

Der 45-jährige deutsche Fahrzeugführer konnte sich zwar ordnungsgemäß ausweisen, seine vier männlichen Mitfahrer aus Somalia und Syrien führten jedoch keinerlei Ausweisdokumente mit sich und hielten sich daher illegal im Bundesgebiet auf.

Der mutmaßliche Schleuser gab an, die Personengruppe in Budapest aufgenommen zu haben. Der Kontakt sei - wie in zahlreichen gleichgelagerten Fällen - über diverse Mitfahrzentralen zu Stande gekommen. Daher wird seitens der Polizei erneut darauf hingewiesen, bei Fahrten im Rahmen von Mitfahrzentralen Vorsicht walten zu lassen. Auf diesem Wege wird häufig versucht, illegal nach Deutschland einzureisen.

Fahrer festgenommen

Der deutsche Fahrzeugführer wurde festgenommen und zuständigkeitshalber an die Kriminalpolizei Traunstein übergeben. Er hat sich nun wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern zu verantworten.

Die beiden syrischen sowie die beiden somalischen Mitfahrer wurden ebenfalls festgenommen. Sie erwarten nun Anzeigen wegen unerlaubter Einreise nach dem Aufenthaltsgesetz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser