Ein Hohlraum voller Ringe und Ketten 

Bergen - Erstaunliches kam auf der A8 ans Tageslicht: Lauter Schmuckimitate, die von einem rumänischen Vater mit seinem Sohn kreativ versteckt wurden.

Da das Fahrzeug bereits in Verbindung mit Trickdiebstählen in Erscheinung getreten war, wurden sowohl die Insassen - zwei Rumänen, Vater und Sohn -, als auch das Fahrzeug am Dienstag genauer in Augenschein genommen.

Hierbei wurde im Bereich des Fahrzeughimmels ein Hohlraum aufgefunden, in dem sich verpackt in einen Socken sowie in Klebeband eingewickelt zahlreiche Schmuckstücke befanden.So kamen 51 Ringe und 13 Halsketten zum Vorschein.

Diese stellten sich allesamt als billige Imitate heraus. Teilweise befanden sich auf den Ringen bekannte Markenembleme. Zudem wurden in dem Fahrzeug weitere Verstecke - jedoch ohne Inhalt - aufgefunden, die darauf schließen lassen, dass das Fahrzeug nicht zum ersten Mal entsprechende Ladung transportiert.

Die Imitate werden aller Wahrscheinlichkeit nach zu diversen Betrügereien eingesetzt. So zeigen Fälle aus der Vergangenheit, dass durch Vortäuschen einer Notlage (Tank leer, Fahrzeugpanne etc.) Geld erbeten und dieses quasi durch den „Goldschmuck“ ausgelöst wird. Zudem gab es in der Vergangenheit zahlreiche Fälle des sogenannten Kettentricks. Hierbei wird dem Opfer, das zuvor nach dem Weg etc. gefragt wird aus „Dankbarkeit“ für die Auskunft eine Kette oder ein Ring (billige Imitate) geschenkt und diese auch durch die Täter an das Opfer angelegt. Diese Gelegenheit wird nun dazu genutzt, den Schmuck des Opfers abzunehmen oder sonstige Taschendiebstähle zu begehen.

Die in dem rumänischen Pkw aufgefundenen Imitate wurden durch die Beamten sichergestellt. Eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Markengesetz wird zudem erstattet. Die weitere Bearbeitung übernahm die Kriminalpolizei Traunstein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser