Schleierfahnder stellen umfrisierten BMW X5 sicher

+
"Getunter" BMW X5 aus Weißrussland- SUV im Zeitwert von 25.000 Euro

Piding - Anstatt mit ihrem vollausgestatteten Firmenfahrzeug, einem hochwertigen BMW X 5, mussten am Dienstagnachmittag drei Weißrussen ihre Geschäftsreise mit einem kurzfristig organisierten Mietwagen fortsetzen.

Ausgangspunkt für die Beschlagnahmung war die Kontrolle des mit belarussischen Kennzeichen versehenden X5 durch ein Streifenteam der Schleierfahnder an der Autobahnausfahrt Piding-Nord. Bereits bei der ersten Inaugenscheinnahme der im Motorraum angebrachten Fahrgestellnummer ergaben sich konkrete Hinweise auf eine Manipulation, die letztendlich zur Einziehung des „getunten“ BMW führten. Ein gerichtsverwertbares kriminaltechnisches Gutachten wird in den nächsten Tagen durch das Bayerische Landeskriminalamt erstellt.

Der Chauffeur, ein 33-jähriger Weißrusse aus Minsk, befand sich mit seinen Kollegen im Auftrag seiner Firma auf Businessreise im Raum Österreich und Deutschland. Im Rahmen seiner Einvernahme als Zeuge konnte der Osteuropäer zur Herkunft des SUV lediglich angeben, dass sein Chef den Geschäftswagen vor rund drei Jahren auf einem Automarkt in Minsk käuflich erworben hatte.

Pressemeldung PIF Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser