Schleierfahnder stellen bei Österreicher drei Schusswaffen sicher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Piding - Bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A8 stellten Beamte der Polizei Traunstein 3 illegal eingeführte Waffen sicher. Den Besitzer der Waffen erwartet ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Am Donnerstag, den 17.06.2010, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein auf der BAB A 8 an der Rastanlage Piding Süd einen blauen Volvo mit Wiener Kennzeichen.

Im Fahrzeug befanden sich drei österreichische Staatsangehörige im Alter zwischen 18 und 23 Jahren, die sichtlich nervös wirkten. Darüber hinaus nahmen die Schleierfahnder den Geruch von Rauschgift wahr. Bei der anschließenden Kontrolle wurden zwar keine Drogen, dafür in einem Stoffbeutel drei Kleinkalibergewehre gefunden. Der 21 Jahre alte Fahrer wies für zwei Waffen eine österreichische Waffenbesitzkarte vor, die für die Einfuhr der Gewehre nach Deutschland nicht ausreicht. Für die dritte Waffe hatte er überhaupt keine Erlaubnis. Grundsätzlich ist für die Einfuhr von Schusswaffen ein Europäischer Feuerwaffenpass erforderlich.

Der Mann gab an, die Schusswaffen nach Deutschland transportiert zu haben, um sie einem potentiellen Käufer in München zu zeigen und war nach dem fehlgeschlagenen Verkauf jetzt wieder auf dem Weg zurück nach Österreich. Der 21-jährige Österreich wurde wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt, erkennungsdienstlich behandelt und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt – ohne die Waffen: diese wurden sichergestellt.

Pressemitteilung der Polizei Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser