Handschellen klickten bei gesuchtem Schleuser

Traunstein - Im Zusammenhang mit der Einschleusung eines 32-jährigen Iraners Anfang Februar 2009 stand ein vermeintlicher Israeli ganz weit oben auf der Fahndungsliste der Polizei Traunstein.

Der mittlerweile per Haftbefehl gesuchte 62-Jährige konnte jetzt in der Nacht auf Freitag von Schleierfahndern an der Autobahnausfahrt Piding-Nord dingfest gemacht. Bei seiner Einreise legitimierte sich der Busreisende mit einem israelischen Reisepass, in dem auf professionelle Art und Weise das Lichtbild ausgetauscht worden war.

Nach Eröffnung des U-Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Traunstein durch den zuständigen Ermittlungsrichter beim AG Laufen wurde der Festgenommene, dessen wahre Identität bzw. Staatsangehörigkeit bis dato nicht geklärt werden konnte, in die nächste JVA eingeliefert. Laut eigener Aussage käme er aus einer südlichen irakischen Hafenstadt und wäre somit Iraker. Gegen 02.30 Uhr geriet der „Israeli“ als Insasse eines internationalen Linienbusses -Fahrtstrecke Ungarn – Deutschland- in eine Personenüberprüfung der Schleierfahnder. Da unter seinem Namen ein aktueller Haftbefehl wegen Einschleusens bestand, schnappten auch schon die Handschellen zu.

Den Ermittlungen zufolge soll er vor rund einem halben Jahr einen Iraker per Zug nach München geschleust und dabei den israelischen Pass beim Hotel-Check-in benutzt haben. Mit geschultem Blick stellten die Fahnder darüber hinaus fest, dass das vorgelegte israelische Reisedokument verfälscht wurde. Der zumindest in dieser Hinsicht geständige Mann, gab an, dass er das Falsifikat von einer „Agentur“ im Irak erhalten habe.

Für den Service habe er rund 4000 US-Dollar bezahlt. Weitere Begleiter oder „Kunden“ konnten in diesem Zusammenhang nicht festgestellt werden. Der Festgenommene befand sich allein auf dem Weg nach Norwegen. Wegen Urkundenfälschung und illegaler Einreise wurde der Iraker zur Anzeige gebracht. Die ermittelnden Kollegen der Traunsteiner Kripo wurden über die Festnahme des „Schleppers“ informiert.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser