Absturz auf die sanfte Art

Schleching - Ein 60-jähriger Pilot brach am Mittwoch zu einem Rundflug auf. Als sein Flugzeug plötzlich nicht mehr steuerbar war, traf er eine schnelle Entscheidung:

Ein 60-jähriger Pilot aus Wasserburg startete am Mittwochnachmittag, 1. August, bei besten Flugbedingungen vom Flugplatz Schönberg/Gemeinde Kienberg aus zu einem Rundflug. Als er mit seinem fabrikneuen Ultraleichtflugzeug das Achental auf ca. 1600 m Höhe überflog, begann das Flugzeug plötzlich stark zu vibrieren und war dann nicht mehr steuerbar. Der erfahrene Pilot entschloss sich kurzerhand, den für dieses Flugzeug typischen Rettungsfallschirm zu ziehen und den Motor abzustellen. So schwebte das gesamte Flugzeug samt Pilot sicher zu Boden, ohne abzustürzen, wie es bei anderen Flugzeugtypen wahrscheinlich der Fall gewesen wäre.

Er landete relativ weich im Raitener Moor bei Schleching, so dass das Flugzeug kaum beschädigt wurde. Auch der Pilot selbst blieb unverletzt.

Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wird noch ein Sachverständiger das Flugzeug begutachten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser