Hubschraubereinsatz in Schleching 

Traunsteiner fällt kopfüber in Werkstattgrube - Krankenhaus

Schleching - Zu einem Unfall kam es am Samstagnachmittag in Schleching. Ein Mann stürzte in eine Werkstattgrube und wurde anschließend ins Krankenhaus geflogen. 

Am Samstagnachmittag stürzte ein 38-jähriger Traunsteiner in eine Werkstattgrube. In dieser wurden zu diesem Zeitpunkt Schweißarbeiten an einem Auto durch eine andere Person durchgeführt. Grund für den Sturz in die Grube dürfte eine Unachtsamkeit des Gestürzten gewesen sein, wodurch er zu Fall kam und kopfüber in die Grube fiel. 

Hierbei erlitt er eine Kopfverletzung. Nach Erster Hilfeleistung durch die Anwesenden konnte der Verletzte an die eintreffende Freiwillige Feuerwehr Schleching übergeben werden, welche die Versorgung bis zum Eintreffen der BRK übernahm. Im Anschluss wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber Heli 3 aus Kufstein in ein Krankenhaus verbracht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © FDL/Bemi

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser