Pressemitteilung der Grenzpolizeiinspektion Piding

Führerschein auf dem Schwarzmarkt gekauft - Festnahme bei Anger

Anger - Weil ihm wegen Alkohols am Steuer in seinem Heimatland der Führerschein abgenommen wurde, besorgte sich ein Niederländer in Bulgarien einen neuen. Im Rahmen einer Polizeikontrolle am 20. Oktober beschlagnahmten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Piding das Dokument.

Kurz nach Samstagmittag erweckte der auf der Salzburger Autobahn fahrende Porsche das Interesse der Fahnder. Im Gemeindebereich von Anger wurde das von dem 48-Jährigen gelenkte Fahrzeug einer verdachtsunabhängigen Kontrolle unterzogen. Hierbei händigte der niederländische Geschäftsmann neben den erforderlichen Personaldokumenten auch einen bulgarischen Führerschein aus. Bei der genaueren Überprüfung der Dokumente stellten die Fahnder fest, dass es sich hierbei um eine Totalfälschung handelt! 

Doch warum eine Fälschung?

In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, dass ihm sein Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt abgenommen wurde und er auf legalem Wege keine gültige Fahrerlaubnis mehr bekommen hatte. Ein Bekannter besorgte ihm dann das bulgarische Falschdokument. 

Die Ermittlungsgruppe der Grenzpolizeiinspektion Piding führt nun die Ermittlungen wegenUrkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis. Für den Fall einer Verurteilung sieht das Strafgesetz hier neben einer empfindlichen Geldstrafe sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren vor.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bodo Marks/dp (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT