Pressemeldung Polizei Freilassing

Nicht-genehmigtes Abschleppen endet in Strafverfahren

Saaldorf-Surheim - Eine Kontrolle der Polizei eines Gespanns zweier Kleintransporter am Samstag, endete für zwei Männer in einem Strafverfahren. Einer der Männer schleppte, das Fahrzeug des anderen, widerrechtlich ab.

Am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr wurde in Saaldorf/Surheim im Ortsteil Stützing ein Gespann aus zwei Kleintransportern von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Freilassing kontrolliert. 

Bei dem Zugfahrzeug handelte es sich um einen Kleintransporter der Marke Peugeot, welcher einen abgemeldeten, jedoch betriebsbereiten Kleintransporter der Marke Fiat ohne die erforderliche Genehmigung schleppte. 

Im Verlauf der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 51-jährige Fahrer des Zugfahrzeuges lediglich im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B war. Er hätte jedoch die Fahrerlaubnisklasse BE benötigt, da in solch einem Fall das geschleppte Fahrzeug rechtlich als Anhänger gilt. Die Beamten untersagten den Beteiligten die Weiterfahrt. 

Der 51-jährige Fahrer muss sich vor der Staatsanwaltschaft Traunstein wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. 

Der 64-jährige Freilassinger, welcher der rechtmäßige Eigentümer des hinteren Kleintransporters ist, muss sich auf ein Verfahren nach dem Pflichtversicherungsgesetz, der Abgabenordnung und der Inbetriebnahme eines Kraftfahrzeuges ohne Zulassung einstellen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT