Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lebensgefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Klebeband über Straße in Saaldorf-Surheim gespannt

Am frühen Samstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, befuhr eine Einheimische mit ihrem Fahrzeug die Helfau vom Sportplatz in Surheim her kommend in Fahrtrichtung Saaldorf.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Saaldorf-Surheim - Auf Höhe der Einmündung Gantnerstraße fuhr sie gegen eine in einer Höhe von 110 cm zwischen zwei Lichtmasten quer über die Fahrbahn straff gespanntes, durchsichtiges Klebeband. Dieses war auch aufgrund der zu diesem Zeitpunkt wegen Dunkelheit und Nebel sehr schlechten Sichtverhältnisse kaum rechtzeitig erkennbar. Das Klebeband riss bei der Durchfahrt des Fahrzeugs. Bei der Durchfahrt eines Krad- oder Fahrradfahrers hätte dies unter Umständen zu schweren Verletzungen führen können.

Die Polizeiinspektion Freilassing ermittelt nun wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08654/4618-0 mit der Polizeiinspektion Freilassing in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare