Unfall wegen Kleintier bei Siegsdorf

Autobahnschild und Leitpfosten überfahren: 25.000 Euro Schaden

Siegsdorf - Als ihm ein Tier vor das Auto lief, wich ein Rupoldinger aus und kam so von der Straße ab. Er zerstörte dabei ein Straßenschild und mehrere Leitpfosten, sein Audi A4 war nicht mehr fahrbereit:

Ein 51-Jähriger aus Ruhpolding fuhr am Samstag, gegen 9 Uhr, mit seinem Audi A4 auf der Staatsstraße 2098 von Siegsdorf kommend in Richtung Autobahn. Als dem Ruhpoldinger plötzlich ein Kleintier vor sein Fahrzeug lief, wich er nach rechts aus und kam deshalb von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte er gegen ein Autobahnschild, überfuhr drei Leitpfosten und kam erst nach 300 Metern in einem angrenzenden Feld zum Stehen.

Der Ruhpoldinger wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand hoher Sachschaden in Höhe von insgesamt 25.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser