Ruhpoldinger Polizei im Einsatz

Obdachloser (45) schreit und greift Wanderinnen an

Ruhpolding - Unvermittelt sind zwei Frauen nahe dem Gründbergrundweges angegriffen worden. Sie alarmierten die Polizei, die sich daraufhin um den Mann gekümmert hat.

Am 17. September gegen 10.10 Uhr machten zwei 59- und 46-jährige Wanderinnen im Bereich des Gründbergrundwegs auf Höhe des Abzweigs zur Längau negative Bekanntschaft mit einem 45-jährigen nichtdeutschen Wohnsitzlosen. Dieser hielt sich seit circa zwei Wochen im Ruhpoldinger Gemeindebereich auf und hatte bereits mehrere Sachbeschädigungen und Diebstähle begangen.

Als er die beiden Frauen sah, schrie er sie an, nicht weiter zu gehen und bewarf sie dann mit faustgroßen Steinen. Die beiden Damen wurden nicht getroffen und erstatteten Anzeige bei der Polizeistation Ruhpolding.

Der Täter konnte am frühen Nachmittag durch Beamte der Polizeistation Ruhpolding in Gewahrsam genommen werden und wurde in die Inn-Salzach-Klinik Wasserburg gebracht.

Pressemitteilung der Polizeistation Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT