Mehrere Menschen klagen über Reizungen

Schüler (14) "testet" in Ruhpoldinger Supermarkt Pfefferspray

Ruhpoldingf - Am Donnerstagabend, 20. Februar, um kurz nach 19 Uhr, suchte eine Schülergruppe aus Norddeutschland einen Supermarkt in Ruhpolding auf.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Ein 14-jähriger Hamburger entwendete aus einem Regal ein Reizstoffspray zur Tierabwehr und löste dieses noch im Supermarkt aus. Der Täter konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Mehrere Personen, Kunden und Angestellte, erlitten durch den Reizstoff Beschwerden der Atemwege und Reizungen der Augen. Zwei Personen wurden vor Ort durch einen Rettungswagen behandelt, mussten aber nicht in ein Krankenhaus transportiert werden.


Der 14-Jährige wurde nach Verständigung seiner Eltern einer Aufsichtsperson seiner Schule übergeben. Da er bereits strafmündig ist, wird er sich wegen gefährlicher Körperverletzung und Ladendiebstahl verantworten müssen. Aufgrund seines jungen Alters wird hierbei jedoch das Jugendstrafrecht Anwendung finden.

Pressemeldung Polizei Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Boris Roessle (Symbolbild)

Kommentare