Münchner abgestürzt

Fast 15 Meter: Drachenflieger stürzt in die Tiefe

Ruhpolding - Ein 56-Jähriger ist am Freitag beim Landeanflug mit seinem Flugdrachen in ein Luftloch geraten und stürzte ab. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Am Freitag kam am Landeplatz Hinterpoint in Ruhpolding gegen 15.15 Uhr ein 56-jähriger Münchner beim Landeanflug mit seinem Flugdrachen in ein Luftloch. Er stürzte aus einer Höhe von 10 bis 15 Meter ab und zog sich schwere Verletzungen zu.

Er wurde mit dem Sanka ins Krankenhaus Traunstein gebracht. Am Flugdrachen entstand Totalschaden von ca. 8000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ruhpolding

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser