Rottweiler geht auf Beagle los

Piding - Ein kleiner Beagle war das Angriffsziel eines Rottweilers in der Pidinger Au. Die Besitzerin des aggressiven Hundes hielt sich versteckt und entfernte sich dann unerkannt.

Am Montag, gegen 17 Uhr, kam es in der Pidinger Au zu einem Zwischenfall, der einem Beagle und dessen Hundehalterin vermutlich noch lange in Erinnerung bleibt. Die 55-jährige Dame aus Piding war zu dieser Zeit auf dem Dammweg von der Pidinger Au in Richtung Staufenbrücke unterwegs.

Kurz nach dem Altersheim lief ihr nicht angeleinter Hund in einen angrenzenden Graben. Dort wurde er von einem ebenfalls freilaufenden Rottweiler angegriffen. Der Rottweiler verbiss sich in die linke hintere Flanke des kleineren Hundes. Erst als die 55-jährige Besitzerin des Beagle schreiend auf den Rottweiler zulief, lies dieser ab.

Die Eigentümerin des Rottweiler muss sich zu dieser Zeit in einem nahen Gebüsch versteckt haben, da sie mit leiser Stimme nach ihrem Hund rief. Die Frau entfernte sich unerkannt in Richtung Bichlbruck.

Der Beagle befindet sich seitdem in tierärztlicher Behandlung.

Sachdienliche Hinweise auf die Halterin des Rottweilers nimmt die Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651 / 970-0 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser