Rollerfahrer entkommt bei wilder Verfolgungsfahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Um einer Kontrolle zu entgehen, flüchtete ein Rollerfahrer, als die Beamten aus dem Dienstfahrzeug ausstiegen. Bei der anschließenden Verfolgungsfahrt konnte der 25-Jährige jedoch entkommen.

Am Freitag gegen 15 Uhr fiel der Streifenbesatzung ein verdächtiges Kleinkraftrad auf, welches über den bei der Sonnenleite in Trostberg befindlichen Fuß- und Radweg in Richtung Schwarzau unterwegs war.

Als der Roller in der Schwarzauer Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten werden sollte, entzog sich der Fahrer der Kontrolle indem er kurz anhielt und anschließend als beide Beamten das Dienstfahrzeug verlassen hatten, davonfuhr. Nach einer turbulenten Verfolgungsfahrt, sprang der 25-jährige Sozius, welcher keinen Helm trug, vom Roller ab.

Hierbei zog sich der junge Mann leichte Schnittverletzungen an Armen und Beinen zu, da er auf eine Bierflasche, welche er während der Fahrt in der Hand hielt, fiel. Jedoch konnte auch dies den Rollerfahrer nicht stoppen, welcher weiter in Richtung Altenmarkter Straße fuhr.

Dort konnte er schließlich überholt werden. Nun wurde versucht durch leichte Verringerung der Geschwindigkeit bzw. leichtes Bremsen den Fahrzeugführer anzuhalten. Jedoch bremste der junge Mann nicht, sondern fuhr auf das Dienstfahrzeug auf, wobei dieses beschädigt wurde.

Anschließend wendete der Fahrzeugführer und fuhr in Richtung Wehrbau davon, wo er über den dort befindlichen Steg über die Alz entkommen konnte.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser