Riskantes Überholen führt zu schwerem Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Thumsee - Ein 28-Jähriger aus Bad Reichenhall überholte eine Fahrzeugkolonne von drei Autos. Im Gegenverkehr stieß er frontal mit einem Geländewagen zusammen.

Am Mittwochabend fuhr ein 28-jähriger Reichenhaller mit seinem Pkw am Thumsee Richtung Bad Reichenhall. Da er es sehr eilig hatte, überschritt er die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erheblich.

Der Mann überholte dann drei korrekt fahrende Pkws in einem Zug. Zudem konnte er dabei vor einer unübersichtlichen Kurve keinen ausreichenden Blick auf den Gegenverkehr machen. Eine 35-jährige Frau aus Weißbach, die dem Reichenhaller entgegenkam, konnte gerade noch ausweichen. Ein 57-jähriger Mann aus Österreich, der mit seinem hochwertigen Geländewagen folgte, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Der Reichenhaller kollidierte mit dem Geländewagen und beschädigte diesen erheblich. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des Reichenhallers in eine Drehbewegung versetzt und schleuderte noch frontal in ein weiteres folgendes Fahrzeug. Dort saß ein 50-jähriger Mann aus Holzkirchen mit seinem zehnjährigen Sohn. Beide wurden durch den Unfall verletzt und mussten mit dem BRK in das Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert werden.

Auch der Unfallverursacher erlitt durch den Unfall Verletzungen und musste ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alle drei Fahrzeuge erlitten Totalschäden. Aufgrund des hochwertigen Geländewagens dürfte der Sachschaden insgesamt über 40.000 Euro liegen.

Neben dem BRK war die Feuerwehr Bad Reichenhall unterstützend an der Unfallstelle. Die Staatstraße musste für ca. 1 Stunde gesperrt werden.

Pressebericht PI Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser