Autofahrerin geriet ins Land der Träume

Trostberg - Als eine Rentnerin am Sonntag mit ihrem Auto auf dem Weg nach Trostberg war, schlief sie plötzlich ein. Erst ein Zaun stoppte schließlich die Irrfahrt:

Am Sonntag den 23. November, gegen 14.40 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 299 zwischen Tacherting und Trostberg zu einem Verkehrsunfall. Eine 77-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis war mit ihrer 83-jährigen Beifahrerin in Richtung Trostberg unterwegs. Am Ausgang einer Rechtskurve kurz vor Trostberg schlief die Fahrerin offensichtlich ein. Dadurch kam das Auto nach rechts von der Straße ab, fuhr über den Radweg und stieß gegen einen Zaun.

Das Auto wurde massiv beschädigt - der Schaden wird auf 6.000 Euro geschätzt - fuhr aber noch etwa 150 Meter weiter. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt. Das Auto wurde durch den Abschleppdienst geborgen. Die Dame erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Dieses kann den Entzug des Führerscheins nach sich ziehen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser