Festnahme bei Grenzkontrollen nahe Bad Reichenhall

Mit berauschenden Pflanzen im Gepäck auf der A8 gestoppt

+
Das sichergestellte Khat.

Bad Reichenhall/Freilassing - Bei einer Kontrolle am Sonntagabend haben Polizisten einen Ausländer mit Betäubungsmitteln im Gepäck kontrolliert.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 9. Juni hat die Bundespolizei Freilassing an der Kontrollstelle auf der A8 einen somalischen Staatsangehörigen festgenommen. Der Afrikaner versuchte unerlaubt nach Deutschland einzureisen. In seinem Gepäck fanden die Beamten zudem Betäubungsmittel.

Am Sonntagabend kontrollierten Bundespolizisten den grenzüberschreitenden Busverkehr. Bei der Überprüfung eines Reisebusses mit österreichischer Zulassung stellten die Beamten einen Somalier fest, der lediglich eine österreichische Asylkarte vorweisen konnte. Diese berechtigt nicht für die Einreise nach Deutschland.

Wegen des Verdachts der versuchten unerlaubten Einreise nahmen die Bundespolizisten den 51-Jährigen fest. Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen fanden die Fahnder im Gepäck des Afrikaners etwa 100 Gramm Kath und stellten diese sicher.

Die Bundespolizei zeigte den Mann wegen der versuchten unerlaubten Einreise und wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln an. Zudem verweigerten die Bundespolizisten dem Somalier die Einreise und wiesen ihn anschließend nach Österreich zurück.

Pressemeldung der Bundespolizeiinspektion Freilassing

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT